Eine ganze Woche voller Improtheater, Workshops & Erlebnisse

Impro-Schloss "Classic" 13.-20. August 2021

Workshops & Begegnungen

Lebensfreude & Erholung

Kreativität & Erholung

In dieser Woche kannst Du die Methoden des Improvisationstheaters als Hobby oder für berufliche Zwecke entspannt kennenlernen oder Dein Wissen in speziellen Fortgeschrittenen-Workshops vertiefen. Wir bringen Dich in den Flow und vermitteln wertvolle Soft Skills. In über 30 Workshopstunden und drei Kursen á 2 Tagen kannst Du ganz viel Neues entdecken. 

Freue Dich auf eine aktive Woche voller Spaß und Kreativität mit wunderbaren Trainern und etwa 35 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Natürlich bleibt auch Zeit für Entspannung, eine Bootsfahrt auf dem nahegelegenen See, Fahrradausflüge, Spaziergänge und Gespräche mit neuen Freunden. 

  • Termin

    13. - 20. August 2021

    Kurse an 6 Tagen von 10 - 12.30 Uhr und von 17 - 19.30 Uhr
  • Programm

    ein Woche Urlaub mit genialen Workshops

    30 Stunden Workshops mit drei wählbaren Kursen (ausführliches Programm)
  • Ort

    Edles Ambiente exklusiv für uns
  • Unterkunft

    Hotelübernachtung inkl. Halbpension

    Einzelzimmer direkt in der Schlossanlage (Doppelzimmer für Paare möglich)
  • Zimmer zum Frühbucherpreis

    1.249 Euro im Deluxe-Einzelzimmer

    Teilnahme inkl. 6 Tage Workshops, Frühstück, Abendessen, Abendveranstaltungen & jeder Menge Lebensfreude
  • Zimmer zum Frühbucherpreis

    999 Euro im Deluxe-Doppelzimmer

    Teilnahme inkl. 6 Workshop-Tage, Frühstück, Abendessen (für Personen aus dem gleichen Haushalt oder vollständig Geimpfte!), Begleitperson ohne Workshopteilnahme 949 Euro
  • Fortbilung

    Soft Skills für den Beruf und ein selbstbewusstes Leben

    Wir stellen automatisch eine Seminarbestätigung aus.

Social Distancing

Das Schloss bietet jede Menge Platz für unsere Gäste. Die Workshop-Räume sind großzügig und bieten reichlich Platz für "social distancing".

Trainer

  • Michaela Dudek

    Michaela bestand ihr Debüt in der ersten Klasse auf einer Bühne mit Schneewittchen und den anderen sechs Zwergen. Von da an war der Bund mit demTheater spielen besiegelt und sie begleiteten sich fortan. Berufliche und künstlerische Aktivitäten verbanden sich früh und auf dem Weg der Inspiration und Entwicklung findet sie 2010 die Improvisation und kommt an. Da hatte sie schon in Musicals gesungen und Theater gespielt, Seminare gehalten und unterrichtet, Führungskräfte in schwindligen Höhen trainiert, moderiert, interkulturelle Trainings konzipiert, Länder bereist, Events geleitet und drei Mal den Führerschein abgegeben. Seit 2014 ist sie Ensemblemitglied bei holterdiepolter!. Beruflich wendet sie sich ab 2015 dann ganz dem Improvisationstheater und seiner Methodik zu. Man findet die gebürtige Bayerin in Franken oder sonst wo, bereit, Chaos zu stiften, um im Anschluss für Unordnung zu sorgen - getreu dem Motto: "Mein Herz ist nicht ganz dicht: es kommt Liebe raus."
  • Anne Rab

    Aufgewachsen in Thüringen kam Anne Rab vor 12 Jahren für ihr Studium der Theaterwissenschaften nach Leipzig und seitdem ist sie dort in der freien Szene als Regisseurin und Schauspielerin tätig. Hier hat sie auch ihr Leidenschaft zur Theaterpädagogik entdeckt und entwickelt regelmäßig Stücke mit Kindern und leitet Schulgruppen. Nachdem sie 2014 einen Sonderauszeichnung des Leipziger Bewegungskunstpreises erhalten hat, gründete sie ihr eigenes Ensemble "il comico". Seit 7 Jahren ist sie Ensemblemitglied der TheaterTurbine und fährt für ihre Improvisationsleidenschaft durch ganz Europa und gibt Workshops zur non verbalen Improvisation. Als Improduo „Heroes“ hat sie mit Sarah Arndtz (Theaterturbine) zusammen 2018 eine hyperaktive Improshow entwickelt und in Leipzig uraufgeführt. Zusammen mit Jim Libby (English Lovers, Rocket Sugar Factory) als „The Messengers“ tourt sie mit einem SMS- Improformat durch die Gegend und hat mit Ursula Anna Baumgartner als „Bemme Melange“ am Impro Cup 2019 teilgenommen. Zur Zeit ist sie in Wien beheimatet und führt Regie am Performing Centre, doziert Schauspiel an dem Konservatorium Sunrise Studios oder unterrichtet Improklassen an der filmschool vienna. Mit der Improgruppe „Sollbruchstelle AG“ hat sie 2018 an den österreichischen Theatersportmeisterschaften in Linz teilgenommen und ist jetzt regelmäßig mit „Peekaboo“ auf den Improbühnen in Wien unterwegs.
  • Marvin Meinold

    Marvin spielt Improtheater seit 2002 und ist seit 2008 Kopf der Stereotypen aus Bielefeld. Außerdem war er lange festes Mitglied bei der Springmaus in Bonn und spielt beim Placebotheater in Münster. Seit 2014 ist er für das Deutsche Institut für Humor als Trainer unterwegs.
  • Markus Glossner

    Markus ist Musiker und gehört seit 2003 zum Ensemble der Steifen Brise. Er ist dort Trainer der Improschule und leitete Workshops u.a. im Improhotel Mallorca, Improfestival Würzburg, Improfestival Halle, Imposante Improfestival in Sarnen (Schweiz), bei Für Garderobe Keine Haftung (Wiesbaden), ImproKS (Kassel), Rabatzmarken (HH), Anne Bille (HH), Lütt un Lütt (HH),...

    Als Musiker unterwegs von der Kiezkneipe bis zum Wacken-Open-Air, dem Hamburger Fischmarkt oder auf der Aida in Singapur. War auf der Bühne u.a. mit Jan Fedder, Roachford, Heinz Hönig, Neil Landon, Kingsize Taylor, Chris Andrews, Universal Gonzales, Shanghai´d Guts, Zed Yago, Louisiana Red, Honeyboy Edwards, Hat Improhows begleitet u.a. von Für Garderobe Keine Haftung, Emscher Blut, mehreren Improgruppen in Hamburg, Festivals in Würzburg, Wiesbaden, Halle Sarnen (Schweiz) und Kiel. Ausbildung Klavierunterricht ab dem siebten Lebensjahr, Knabenchor St. Nikolaikirche Hamburg Spielt ab und zu Akkordeon, Ukulele, Gitarre, Posaune

  • Claudia Behlendorf

    Claudia Behlendorf ist Schauspielerin, Sketchautorin, Moderatorin, Trainerin und Theaterpädagogin. Als künstlerische Leiterin des Mainzer Improtheaters „Die Affirmative“ hat sie sich auf intelligente Comedy und körperliches Spiel spezialisiert. Sie leitet zudem Deutschlands größte Improschule. Mit ihrem Ensemble oder als Trainerin tourt sie durch die Welt und hat etwa schon in Finnland, Irland, Belgien, Namibia, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz performt und unterrichtet.

    Nebenbei spielt sie sich mit skurrilen Figuren durch das öffentlich-rechtliche Fernsehen („Pur“, "Monster WG" und „Wiso“). Claudia schreibt (und verwirft) täglich Sketche für das Comedy-Ensemble des Mainzer unterhauses unter der kreativen Leitung von Stephan Denzer, Macher der “heute”-Show und der „Anstalt".

    Ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Missgeschicke teilt sie wöchentlich mit euch im Impro-Podcast “Talking Heads”.

  • Ralf Schmitt (Team)

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Er arbeitet seit über 15 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler. Er fühlt sich auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und bietet Workshops und Trainings von höchster Qualität.
    Er ist Autor des Buches „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt" und „Ich bin total beliebt, es weiß nur keiner". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

Workshops

Level A = bis 200 Stunden, Level B = bis 350 Stunden, Level C = ab 350 Stunden  Impro-Praxis (Summe aus Workshop-, Proben- und Auftrittszeit)

Workshop-Block 1

Impro-Basics - Anne Rab (ab Level A)

Als Schauspieler und Schauspielerin verbringen wir viel Zeit damit zu lernen, wie man Texte analysiert oder wie man mit Hilfe des Körpers und der Stimme Figuren entwickelt und Präsenz erreicht. In der Improvisation geht es ausschließlich darum, der Situation und Spielpartnern und – Partnerinnen zu vertrauen, sich fallen zu lassen und ohne doppelten Boden zu spielen. Die Improvisation besinnt sich auf die wesentlichen Grundlagen des Schauspiels, nimmt sie ernst und baut sie freudvoll in lustvolles Miteinander ein. Das Vertrauen in die eigenen Impulse und die Stärkung des Teamgefühls sind die wesentlichen Grundlagen hierbei. In diesem Workshop schauen wir uns an was es heißt Ja zu sagen und sich frei zu spielen von Blockaden, Mustern, Bildern.
Auf unbekannte zu Situationen reagieren, frei zu sprechen und flexibel zu sein im Spiel: im Improvisationstheater entdeckst du deine Kreativität neu.
Anhand von Techniken werden Spontanität, Offenheit und Teamarbeit trainiert. Wir erfahren, was es heißt, im Moment zu sein und wie aus dem Nichts Geschichten entstehen.
Mit der Methodik von Keith Johnstone und den Einblicken von Viola Spolin werden die Basiselemente der Improvisation vermittelt und erprobt.

Doppeldeutig - Claudia Behlendorf (ab Level B)

Du spielst eine Szene, Inspiration: "tapezieren". Die Figuren: tapezieren. Sie sprechen über: tapezieren. Sie meinen in Wirklichkeit: tapezieren. Wie interessant findest du persönlich tapezieren? Ganz genau. Das Publikum auch. Deshalb lernst du in diesem Workshop, banale Bühnensituationen anzureichern, sodass sie extrem witzig, hochgradig spannungsgeladen oder emotional werden. Subtext und zweite Ebenen eigenen sich ebenso gut für brillante Comedy wie für packende, tiefe Beziehungen auf der Bühne. Wir werden sehr viel spielen und wenig reden und du bekommst ganz praktisch anwendbare Tools für die Bühne an die Hand. Tapezieren wird nach diesem Workshop nie wieder nur tapezieren sein!

Vorsicht Wildwechsel - Marvin Meinold (Level C)

Warum trennt zwei Szenen immer ein Vorhang? Wir lassen die guten Manieren sein und entdecken die Möglichkeiten, wie eine Szene zur nächsten werden kann.

Workshop-Block 2

Behaupte (dich)! - Claudia Behlendorf (ab Level A)

Beim Impro haben wir innerlich häufig ganz viele Fragen. Wo bin ich eigentlich gerade? Wer ist das da? Habe ich etwas an? Und warum mache ich das alles überhaupt?! In diesem Workshop eliminieren wir alle Fragezeichen. Wir ersetzen sie mit dicken, glücklichen, kompetenten Ausrufezeichen. Du lernst zu behaupten, Kompetenz vorzugaukeln und souverän bei kompletter Ahnungslosigkeit zu erscheinen. Vertrau dir selbst und ansonsten: fake it till you make it!

Status - Ralf Schmitt (ab Level B)

Der König wird von den anderen gemacht. Was ist Hochstatus? Was ist Tiefstatus? Wir trainieren verschiedene Positionen aus den verschiedenen Blickwinkeln. Mit viel Erfahrung und Empathie für Ralf durch den Workshop.

MOVE - Anne Rab (Level C)

Entdecke die non verbale Improvisation Als Improspieler ist unser Körper unser einziges Werkzeug, welches wir immer dabei haben. Wir schicken Ihn (gefüllt mit unseren Ideen und Geschichten) auf die Bühne, öffnen unseren Mund und es entstehen Dialoge, Monologe, hitzige Wortgefechte und tiefe Diskussionen. 
Doch was passiert wenn man sich nur auf seinen Körper verlässt und auf Sprache einfach mal verzichtet?
In diesem Workshop geht es darum Geschichten zu erzählen - nur mit dem Körper. Gemeinsam körperlich in Dialoge zu treten und auch mal seinen Körper den Monolog erzählen zu lassen. Was mein Körper physisch alles kann und was für Bilder, Emotionen und Geschichten er kreieren kann, wollen wir gemeinsam entdecken und ausprobieren.

Workshop-Block 3

Wo bin ich - Markus Glossner (ab Level B)

Du singst gerne. Das ist schon mal gut. Trotzdem ist es immer wieder eine Überwindung, in einer Szene auch ein Lied zu singen. Vielleicht denkst Du, die anderen auf der Bühne singen eh besser. Oder Du machst Dir Gedanken darüber, wie geht denn der Refrain? Treffe ich überhaupt den richtigen Ton? Woher weiß ich, was der/die Musiker*in spielt? Dann ist der Moment oft schon vorbei. All diese Fragen sind ganz normal. Aber es gibt viele Möglichkeiten, die Du ausprobieren und lernen kannst, Spaß zu haben und Zweifel zu überwinden. Gemeinsam schaffen wir eine Atmosphäre, in der wir uns sicher- und wohlfühlen. Wir singen, spielen, trauen uns, lachen, sind mutig, scheitern, tanzen. Und wir sind mit offenem Herzen dabei.

Gags - Gags - Gags - Marvin Meinold (ab Level B)

Wir öffnen die Büchse der Pandora und schauen gezielt nach Comedy-Techniken die jeder Szene eine überraschende Würze geben.

beziehungsweise: vom wir zum ich - Michaela Dudek (Level C)

Das was Szenen zu Geschichten macht, sind die Beziehungen. Beziehungen existieren im Charakter,  entstehen zwischen (den) Charakteren, verändern sich, sind offensichtlich oder im Verborgenen. Beziehungen wirken und ziehen Menschen in Richtungen, in Verhaltensweisen, hin zu Äußerungen und Entscheidungen... Sie sind quasi die Triebfeder im System Miteinander.... 

Beziehung ist ein dynamisches, lebendiges, und reaktives System und ist von innerer emotionaler Haltung und Status geprägt ebenso von Aktion/en, Reaktion/en und Interaktion/en.

Beziehungen erzählen etwas über die Charaktere einer Szene, und uns als Spieler, über den Fortgang der Szene.

Indem wir die Beziehung entwickeln, entwickeln wir die Geschichte, oder: entwickelt sich die Geschichte und daraus wiederum entstehen neue Impulse, die unsere Beziehung/en beschreiben und beeinflussen. Aber auch, wenn wir das Gefühl haben, uns in der Szene zu verlieren, den Faden zu verlieren oder ideenlos herumzu stehen finden wir in der "Beziehung zu unserem Spielpartner" und auf der Beziehungsebene der Figuren, Antworten, Anker und Geländer....

Indem wir das "Wir", das Du und Ich Gefüge, in der Szene betrachten, erkennen und gestalten, können auch die szenischen Ichs (:D )  immer deutlicher heraustreten. 

Wellness & Erholung für Dich

Die Workshop-Woche bietet viele Freizeitangebote. Zum Beispiel kostenlose Ruderboote für um den nahegelegenen See und einen Fahrradverleih. Neben morgendlichem WarmUp-Yoga (bitte eigen Matte mitbringen!) kannst Du Dich durch eine Massage verwöhnen lassen.

Programm

Anreisetag

ab 14 Uhr Anreise-Shuttles ab Bahnhof Schönberg/Mecklenburg (von uns angebotene Fahrtzeiten zwischen 14 und 18 Uhr)
ab 15 Uhr Check-In im Schloßhotel
ab 15.00 Uhr Bezug der Zimmer
20.00 Uhr Abendessen
21.00 Uhr Begrüßung und Trainer-Vorstellung

Workshoptage

08.00 - 09.00 Uhr Yoga (optional buchbar)
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 12.30 Uhr Workshopblock Vormittag
12.30 - 17.00 Uhr Freizeit
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock Nachmittag
20.00 - 21.30 Uhr Abendessen
ca. 22.00 Uhr Abendevents (Shows für/mit Teilnehmern, Parties, usw.)

Abreisetag

08:30-11:00 Uhr Frühstücks-Brunch
ab 09.00 Uhr Abreise-Shuttles zum Bahnhof
bis 12:00 Uhr Check-Out aus Zimmern


Teilnehmer-Feedback

„Aus tiefsten Herzen Danke für die wunderschöne Woche. :-)“ Maya T.

Teilnehmer-Feedback

Diese Woche ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis. Die Erinnerungen begleiten mich noch lange Zeit.

Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Newsletter


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.