Das Wochenende voller Improtheater, Workshops & Spaß

Workshop-Festival Nürnberg 2018

Gespräche & Lebensfreude

Workshops & Bühne

Spaß & Genuß

Eingeladen sind Alle, die Improvisationstheater ganz entspannt kennenlernen möchten und Spieler, die die volle Vielfalt mit genialen Trainern genießen möchten. Freut Euch auf ein Wochenende voller Spaß und Kreativität mit 56 Teilnehmern aus Deutschland, Schweiz und Österreich.
  • Programm

    ein Wochenende voller genialer Workshops
    12 Stunden Workshopzeit mit drei frei wählbaren Kursen (ausführliches Programm)
  • Termin

    6. - 8. April 2018
    Freitag ab 17 Uhr - Sonntag bis 13 Uhr
  • Ort

    optional inkl. Hotel-Übernachtung buchbar
  • Preis

    ab 199 Euro (Frühbucherpreis)
    inkl. 3 Workshops, 2 x Frühstück, 1x Mittag- und 2x Abendessen, Besuch der Gala-Show & Party & jede Menge Lebensfreude
  • NEU: Samstags-Deal

    99 Euro (Teilnahme nur Samstag, ohne Übernachtung)
    inkl. 6 Stunden Workshop, Frühstück, Mittag- und Abendessen, Besuch der Gala-Show & Party
  • Unterkunft

    auf Wunsch mit Übernachtung im B&B Hotel Nürnberg-Hbf. (im DZ 269 Euro, EZ 319 Euro für Frühbucher)

Teilnehmer-Feedback

"Ich bin schwer begeistert wie perfekt und rund ihr die MasterClass gestaltet habt!" Markus K.

Trainer und Team

  • Billa Christe

    Billa Christe steht seit bald 20 Jahren als Improvisationsschauspielerin mit dem bekannten Berliner Ensemble „Die Gorillas“ auf der Bühne. Immer noch in Originalbesetzung, ziehen die Gorillas mindestens fünfmal die Woche die Zuschauer im Kreuzberger Ratibor Theater in ihren Bann. Billa liebt es, Impro zu unterrichten und gibt regelmäßig Kurse an der Improschule der Gorillas, auf Festivals, im Impro-Hotel und coacht Impro-Gruppen deutschlandweit. Zudem ist sie als viel gebuchte Trainerin und Moderatorin für Unternehmen, Konferenzen und diverse Veranstaltungen im Einsatz.

    www.billachriste.de

  • Michaela Dudek

    Michaela bestand ihr Debüt in der ersten Klasse auf einer Bühne mit Schneewittchen und den anderen sechs Zwergen. Von da an war der Bund mit demTheater spielen besiegelt und sie begleiteten sich fortan. Berufliche und künstlerische Aktivitäten verbanden sich früh und auf dem Weg der Inspiration und Entwicklung findet sie 2010 die Improvisation und kommt an. Da hatte sie schon in Musicals gesungen und Theater gespielt, Seminare gehalten und unterrichtet, Führungskräfte in schwindligen Höhen trainiert, moderiert, interkulturelle Trainings konzipiert, Länder bereist, Events geleitet und drei Mal den Führerschein abgegeben. Seit 2014 ist sie Ensemblemitglied bei holterdiepolter!. Beruflich wendet sie sich ab 2015 dann ganz dem Improvisationstheater und seiner Methodik zu. Man findet die gebürtige Bayerin in Franken oder sonst wo, bereit, Chaos zu stiften, um im Anschluss für Unordnung zu sorgen - getreu dem Motto: "Mein Herz ist nicht ganz dicht: es kommt Liebe raus."
  • Michael Bibo

    Michael Bibo ist wohl einer der bekanntesten Impromusiker und Musiktrainer der deutschen Improszene, festes Ensemblemitglied des "Subito Improvisationstheater Wiesbaden" und spielt und unterrichtet bei zahlreichen Improgruppen im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus auf vielen Improfestivals (Improtheaterfestival Würzburg, Improfestival Mainz, Spontanol Festival Oldenburg u.v.a.).Er arbeitete mehrere Jahre als Musikberater, Sound Designer und Music Editor für das ZDF, 3sat und den Kinderkanal. Während seines Musikstudiums an der Musikhochschule Mainz gründete er 2004 seine eigene Musikproduktionsfirma. Unter dem Label Skygate Productions komponiert und produziert er Songs und Musiken für viele Fernsehsender, Radiostationen und Musikverlage im In- und Ausland.

    Michael bei facebook

  • Tobias Zettelmeier

    Tobias Zettelmeier bildet das Rückgrat des Ensembles bühnenpolka. Seine fundierten Studienabschlüsse sowohl in der Sozialen Arbeit, wie auch in der Theaterwissenschaft schaffen den professionellen Rahmen dafür. Seit 2016 übernimmt er zudem die Organisation des ersten Improfestivals in München, der "Improvember", um den Standort München als Imprometropole weiter zu stärken. Tobi liebt es in der Welt unterwegs zu sein und seine skurrilen Figuren mit wahnwitzigen Geschichten zu spicken oder mit seinen Workshops neue Impulse zu setzen und Menschen zu begeistern. Kein Wunder also, dass er auch gerne in einem hautengen Anzug als der Superheld Captain Bavaria über den Times Square springt.

    Tobias bei facebook

  • Oliver Zinn

    Oliver Zinn vereint zwei Welten in sich. Er ist zum einen gelernter Banker und darüber hinaus staatlich geprüfter Darsteller für Clownstheater und Komik am TuT, der Schule für Clown, Tanz und Theater in Hannover. Die Faszination für die Bühne wurde bei ihm 2006 durch seinen ersten Clownsworkshop geweckt.

    Zusätzlich absolvierte er eine Ausbildung zum Theaterclown (“Clown through Mask” initiiert von Richard Pochinko) als Student bei John Turner, Mike Kennard sowie Karen Hines am Manitoulin Conservatory for Creation and Performance in Ontario, Kanada.

    Diverse Auftritte als Improspieler und als Clown in Deutschland, Schweiz, Kanada und Finnland. Er ist in verschiedenen Clowns-Duos und Projekten aktiv, u.a. gemeinsam mit Verena Lohner, mit dem Clownslabor Bielefeld und am TuT Hannover. Darüber hinaus ist er ausgebildeter Klinikclown und arbeitet mit Kindern und Senioren.

    Oliver bei facebook

  • Ralf Schmitt

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Er arbeitet seit über 15 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler. Er fühlt sich auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und bietet Workshops und Trainings von höchster Qualität.
    Er ist Autor des Buches „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt" und „Ich bin total beliebt, es weiß nur keiner". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

    Ralfs Homepage

  • Stephan Stark (Team)

    Stephan Stark ist für alle administrativen Belange der Impro-Hotels verantwortlich und betreibt das Marketing und Management im Hintergrund.
    Vor über 20 Jahren hat er parallel dazu den Impuls der Förderung des Improvisationstheaters aufgenommen und zu seiner Aufgabe gemacht. Er ist Initiator des ersten deutschen Portals für Improvisationstheater www.impro-theater.de und fördert und vernetzt die Impro-Szene mit zahlreichen Initiativen und Projekten, wie mit den Impro-Hotels, die er von Anfang an mitorganisiert und fördert.

    Seine Mission ist es, möglichst vielen Menschen durch die Improvisation und Spontaneität neue Perspektiven zu eröffnen und ein vielfältigeres Leben zu fördern. Er ist ebenfalls Franke und lebt ebendort glücklich und mit Frau und seinen beiden Kindern.

    Stephan bei facebook

Workshops

Level A = bis 3 Jahre, Level B = ab 3 Jahre, Level C = ab 5 Jahre Impro-Erfahrung

Workshop-Block 1 (Freitag Abend)

Impro Basics - Tobias Zettelmeier (ab Level A)

Schlagfertig und spontan sein ohne Schweißausbruch und Fluchtreflex - das können nur andere? Von wegen! Wir schnappen uns die Basics und hauen raus, was raus will. Wie mache ich meinen Kopf frei für Improvisation und Inspiration? Wie vertraue ich meinen Ideen? Was braucht eine schöne Geschichte? Hier werdet ihr mit Spielfreude und Grundlagen versorgt für eure eigene Impro-Rundreise und darüber hinaus. Auch Auffrischer sind herzlich willkommen.

Musik Starter - Michael Bibo (ab Level A)

Auf der Improbühne fühlst du dich bereits zuhause, doch wenn es ans Singen geht, wirst du nervös? Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen des Einsatzes von Musik und Gesang beim Improtheater. Neben den Basics wie Rhythmus, Stimmbildung, Melodie-Findung und Background-Gesang wird in diesem Workshop daran gearbeitet, Musik auf der Bühne möglichst effektvoll einzusetzen. Wie kann man eine Improszene durch Musik bereichern? Welche dramaturgischen Funktionen erfüllt ein Song für die Handlung und welcher Song passt zu welchem Zeitpunkt? Wie ist der "perfekte" Song aufgebaut, um eine größtmögliche Wirkung zu erzielen und die Zuschauer begeistert mitsingen zu lassen? Der Workshop richtet sich an Improspieler und Impromusiker der unterschiedlichsten Erfahrungsstufen. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können auf ihre Weise zu dem passenden Song und Soundtrack der Szene beitragen.

Warm up, fit for fun - Oliver Zinn (ab Level B)

„Das Aufwärmen vor sportlichen Belastungen dient zur Erhöhung der Leistungsbereitschaft, Leistungsfähigkeit und einer Minderung des Verletzungsrisikos. Dabei hat das Aufwärmen physiologische wie auch psychologische Wirkungen.“ (www.netzathleten.de) Und genau darum geht es: wir wollen durch aktive Übungen Körper und Geist beim Ankommen unterstützen und so unsere „Leistungsbereitschaft“, also die Spontanität und Schlagfertigkeit anregen und den inneren Zensor etwas auf Urlaub schicken. Du kommst abgehetzt und gestresst zum Training oder Auftritt? Du bist total müde und hast gerade keine Lust auf Impro? Ein gutes Aufwärmen weckt die Spielfreude und aktiviert Körper und Geist. Es hilft, den Kopf frei zu kriegen, sich vorbehaltlos und lustvoll in Improszenen zu stürzen und unsere kindliche Spielfreude und Verspieltheit zuzulassen. Das sind genau die Dinge, die für einen gelungenen Improabend, für das Improtraining (und auch ein gelungenes Improhotel-Wochenende) eine gute Basis sind. Welche Kategorien des Aufwärmens gibt es und für welche Gelegenheiten können wir sie nutzen? Den Kopf frei kriegen oder lieber den Körper in Bewegung bringen? Die Namen der Mitspieler lernen oder einfach ins kindliche Spielen kommen? Oder mal ganz ruhig ankommen? Impro-Anfänger und Auffrischer sind herzlich willkommen.

Mehr Theater - Billa Christe (Level C)

Billa Christe (c) Matthias Fluhrer
Ein großer Abgang. Ja bitte! Dafür braucht es auch einen starken Anfang. Hier widmen wir uns dem, was sich so en passant auf den Improbühnen einschleicht: raufschluppen auf die Bühne und abwinken am Ende? Jetzt nicht mehr! In diesem Workshop lernt ihr, mehr Verantwortung für das Bühnengeschehen zu übernehmen, theatralische Mittel zu nutzen um eine Geschichte zu erzählen und Monologe zu finden und zu improvisieren wie inszeniert.

Workshop-Block 2 (Samstag ganztags)

NEU: Atem, Körper und Impulse - Michaela Dudek (ab Level A)

Wir nähern uns dem Spiel unter dem Aspekt Körpersprache. Von Händen, Füßen, inneren und äußeren Haltungen. Den Körper als Ausdrucksmittel nutzen, um die spielerische Intention zu unterstreichen. Inwieweit spielen Haltung, Schwerpunkt und Atmung eine Rolle.
Dieser Kurs hilft Dir, inneren Impulsen zu folgen, Figuren zu entwickeln und authentisch zu spielen.

Der Clown im Schauspieler - Oliver Zinn (ab Level A)

Wir unternehmen einen Ausflug in die Welt der Clowns und stürzen uns ins heitere Scheitern. Erste Einblicke in die Clownswelt, die gerade für Improspieler und die, die es werden wollen wertvoll sein können. Wir lernen Clownsprinzipien kennen und erfahren was es bedeutet naiv, schlicht und ehrlich zu sein. Denn: Clownstheater ist Körper-, Bewegungs- und Emotionstheater zugleich. „Clowns sind das Eingeständnis der Menschen das wir zu klein sind für dieses Leben, dass wir es gar nicht richtig machen können und das es überhaupt keinen Zweck hat es nicht trotzdem zu probieren! Clowns sind die geborenen Verlierer und gerade deshalb können sie nur gewinnen!“ (P. Harlos/T. Lesniewski) Für ein paar Stunden tauchen wir also ein in das Mysterium der Clownswelt. Hier bestimmt nicht der Verstand, sondern die unvoreingenommene Sicht deines Clowns hat das Sagen. Wir experimentieren mit Gegenständen und lassen zu, offen und emotional an die Dinge heranzugehen. Den Augenblick und die Gefühle und Befindlichkeiten des Moments zu entdecken sind die zentralen Aspekte des Clownspiels. Entdecke die Spielfreude, die allem innewohnt. Also, lasst uns die Schwimmflügel anlegen und uns gemeinsam dem Tsunami entgegentreten! Dieser Workshop ist für alle diejenigen, die eine kurzen Einblick in die Clownsarbeit bekommen möchten und darin Inspirationen und Ansatzpunkte für das Improtheater suchen.

Halt die Klappe, Pinguin - Tobias Zettelmeier (ab Level B)

"Multitasking für Improspieler" - Als Improspieler vereinen wir alles was das Theater und den Film ausmacht gleichzeitig. So sind wir Regisseur, Cutter, Bühnenbildner und Dramaturg. Doch wie schaffen wir es all diesen Anforderungen gerecht zu werden? In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Disziplinen, die wir als Spieler leisten. Dabei ist man nicht nur als Spieler auf der Bühne gefragt, sondern immer auch abseits der Bühne für die Szenen verantwortlich. Welche Mittel und Wege gibt es die Geschichten als Gruppe weiter zu führen, und wie ist es, wenn sich die Spieler einmal komplett auf eine externe Regie verlassen?

Improadway - Michael Bibo (ab Level B)

Musik, Tanz, Gesang – die drei Grundpfeiler für ein mitreißendes Musical. Doch wie bekomme ich diese auf der Improbühne umgesetzt? An welcher Stelle der Geschichte kommen Songs zum Einsatz und welche Funktion erfüllen sie? Was sind die Dreh- und Angelpunkte eines Impromusicals? Da im Workshop u.a. mit Storytelling-Strukturen wie Heldenreise und Reigen gearbeitet wird, ist Spielerfahrung von Vorteil.

Das große Ganze - Billa Christe (Level C)

Billa Christe (c) Matthias Fluhrer
In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Storytelling in Langformen: immer schön eins nach dem anderen, ganz logisch. Wir bauen auf, verlieren den Faden nicht und wissen immer, was als nächstes kommt. Klingt schwierig? Keine Sorge! Billa zeigt Euch, welche Tricks und Kniffe helfen, damit sich die Geschichte plötzlich wie von selbst erzählt.

Workshop-Block 3 (Sonntag Vormittag)

Houston, wir haben ein Genre - Tobias Zettelmeier (ab Level A)

Genres werden in kurzen Formaten immer schnell abgefrühstückt, da wird in Bollywood getanzt, bei Horror ein Kopf abgehackt und in der Oper schräg gesungen. In diesem Workshop tauchen wir tiefer ein in die Welt der verschiedenen Gattungen. Wir erarbeiten uns Techniken um sowohl in Kurzformaten, wie auch in abendfüllenden Shows mit einem Genre umzugehen und diesen gerecht zu werden. Dabei werden die Erzählstrukturen und die ästhetischen Mittel genauso behandelt wie die Figuren und die Settings. Bühnenpolka zeigt monatlich eine Genreshow, also seid gespannt und reitet mit uns durch den verzauberten Urwald auf einem Dinosaurier aus einem Rosamunde Pilcher-Film.

Charaktere stärken - Billa Christe (ab Level B)

Billa Christe (c) Matthias Fluhrer
Gemeinsam mit Billa geht ihr auf die Suche nach den Charakteren, die ihr oft auf der Bühne spielt, oder die ihr gerne mal spielen wollt. Findet den Zugang zur Eurer Figur in all ihren Facetten, auch in der Veränderung, schnell und glaubwürdig.

Masken: lasst Körper sprechen - Oliver Zinn (Level C)

Eine klare Körpersprache gibt uns und unseren Mitspielern mehr Vertrauen und damit auch mehr Spaß auf der Bühne. In diesem Workshop soll es darum gehen, sich ohne Worte klar auszudrücken und den Bühnenraum zu entdecken.

Wie können verschiedene Charaktere ohne Einsatz von Sprache deutlich zu Tage treten, was sagt die Körpersprache aus und was die Position der Spieler auf der Bühne zueinander? Pausen, Rhythmuswechsel und kleine Gesten können große Wirkung erzielen, doch oftmals merken wir das im Eifer der Improszene nicht.

Talking heads sind hier nicht gefragt, vielmehr geht es darum, eine Beziehung und daraus entstehende Geschichten durch klare Körpersprache zu erzählen. Fern von verbalen Interaktionen, bei denen wir möglichst originell erscheinen wollen, lassen wir unsere Körper sprechen.

Dazu nutzen wir Theater-Neutralmasken, die den Spieler seiner Mimik berauben und den Fokus daher auf den Körper legen. Für manche eine Erleichterung, weil man sich hinter der Maske verstecken kann, für andere eine Schwierigkeit, weil man, dadurch der Gesichtsmimik beraubt, den Körper sprechen lassen muss.......und der Körper lügt ja bekanntlich niemals.

Dieser Workshop ist für alle diejenigen, die die Stille auf der Bühne nicht scheuen und ihren Körper auf der Bühne bewusster einsetzen möchten.

Play the music - Michael Bibo (ab Level B)

Ihr singt gerne, wisst jedoch nicht so richtig, wie ihr dies in eure Shows einbauen sollt? Ihr kennt den Klassiker unter den Musik-Spielen, „Das klingt nach einem Lied“, möchtet Musik aber gerne noch vielseitiger einsetzen?
In diesem Workshop lernt ihr Möglichkeiten kennen, euch und eure Musiker auf der Bühne herauszufordern und musikalische Elemente in eure Show einfließen zu lassen. Neben den klassischen Musikspielen lernt ihr neue musikalische Formate kennen, mit denen ihr eure Shows noch abwechslungsreicher gestalten könnt.

Programm

Freitag
ab 14.00 Uhr Check-in im B&B Hotel
ab 18.00 Uhr get-together im PARKS
19.00 - 21.30 Uhr Workshopblock 1
ab 21.30 Uhr kleine Snacks und gemeinsames Chill-Out
Samstag
09.00 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 2.1
13.00 - 15.00 Uhr Mittagessen
15.00 - 18.30 Uhr Workshopblock 2.2
18.30 - 20.30 Uhr Abendessen
20.30 - 22.30 Uhr Impro-Galashow
ab 22.30 Uhr Party
Sonntag
09.00 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 13.00 Uhr Workshopblock 3
ab 13.00 Uhr  Abreise (optional Brunch)

Teilnehmer-Feedback

"Danke für all den Aufwand und die liebevolle Orga! Großartig, dass es sowas gibt." Heike M.

Teilnehmer-Feedback

"Es war großartig! Ich hab mich auch als Quereinsteiger richtig wohl gefühlt!" Katja P.

Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Info via E-Mail


Bestens informiert sein! Bitte Mailadresse und Code eingeben:

catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi